Q-Pall Kunststof pallets NLQ-Pall Pallet in plastica ITQ-Pall plastpaller DKQ-Pall Palette plastique FRQ-Pall Kunststoffpaletten DEQ-Pall Paletas de plastico ES
+31 (0)413 353 111

Palette ABC

PALLETS WITH A PURPOSE: WISSEN IS MACHT​

Q-PALL ist Hersteller und Lieferant von Kunststoffpaletten. Mittlerweile sind wir einer der Marktführer in unserem Bereich. Seit der Gründung haben wir viel Wissen und Erfahrung gesammelt, um unsere Paletten noch besser zu machen: nachhaltiger und effizienter, sowohl für die Umwelt als auch für die Kosteneffizienz. Wir nennen es die Die Orangen Werte. Um Ihnen eine fundierte Wahl zu ermöglichen, erläutern wir Ihnen gerne einige wichtige Begriffe, auf die Sie bei der Suche nach den richtigen Paletten sicher stoßen werden.

mrQ quality check

Die Kanten der Palette sind nicht scharf und eckig, sondern rund. So können Gurte, Hubwagen und Gabelstapler ihren Dienst verrichten, ohne die Palette zu beschädigen oder selbst durch scharfe Kanten beschädigt zu werden.

Die Grundmaße einer Palette sind in Breite (01) und Länge (02) angegeben. Die Höhe (3) beeinflusst die Härte der Palette: je höher, desto härter. Dadurch haben höhere Paletten auch mehr Tragfähigkeit. Handelsübliche Paletten haben eine Höhe von 120 bis 160 mm. Die Bodenfreiheit (4) ist die Höhe der Aussparung zwischen Oberdeck und Unterseite der Palette. Normalerweise sind es 89 mm, 95 mm oder 100 mm. Die Klötze (5) sind die „Stützbalken“ der Palette. Die Breite der Klötze wird auf der Grundlage der automatisierten Transportsysteme bestimmt, wobei die Regel lautet, dass mittlere Klötze nicht breiter als 150 mm sein sollten. Die lichte Breite (6) berücksichtigt den Abstand der Gabeln von Gabelstaplern und Hubwagen gemäß den ISO 6780 Standardmaßen.

Fracht muss an Ort und Stelle bleiben. Einige verpackte Produkte sind von sich aus sehr glatt und können auf einer normalen Palette verrutschen. Für solche Lasten wurden spezielle Anti-Rutsch-Paletten entwickelt. Diese verhindern, dass beladene Güter beim Transport verrutschen und gewährleisten zudem, dass leere, gestapelte Paletten stabiler stehen. Anti-Rutsch-Paletten werden aus einem speziellen TPO-Polymer hergestellt. TPO-Polymere, auch TPE-O genannt, steht für ThermoPlastic Elastomer auf Olefinbasis. Diese Elastomere werden verwertet, wenn herkömmliche Thermoplaste wie PE und PP nicht die gewünschten Anforderungen an Abriebfestigkeit, Zähigkeit oder Reibung erfüllen. Aufgrund des TPO-Polymers ist die Kontaktfläche der Antirutsch-Paletten wesentlich rauer und sehr gut geeignet, um rutschige Lasten an Ort und Stelle zu halten.

Gegenstände aus Kunststoff, einschließlich Kunststoffpaletten, können bei Kontakt durch Reibung statisch aufgeladen werden. Diese Ladung verschwindet bei Kontakt mit einem anderen Materialtyp. Sie erleben das im Alltag, zum Beispiel wenn Sie beim Öffnen einer Autotür einen leichten Elektroschock bekommen. Bei Paletten ist diese statische Ladung sehr unerwünscht. Statisch geladene Objekte ziehen Staub an, was die Haltbarkeit oder die Qualität der Ladung beeinträchtigen kann. Elektronische Produkte können durch Elektrostatik sogar irreparabel beschädigt werden. Aus diesem Grund verfügt Q-PALL über spezielle antistatische Paletten. Sie sind mit einer ausgewogenen Kombination von synergistischen antistatischen Additiven versehen, die die Oberflächenleitung von Polyethylen direkt reduzieren. Ein Oberflächenwiderstand von <1011 (Ω cm) wird innerhalb von 24 Stunden nach der Herstellung erreicht. Der optimale antistatische Effekt wird bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von mehr als 45% erreicht. Diese antistatische Wirkung ist nicht nur schnell, sondern auch langfristig.

Q-PALL Paletten können beispielsweise mit Ihrem Logo personalisiert werden, so dass sie eindeutig als Firmeneigentum erkennbar sind. Wir machen das durch Heißprägen, Stanzen oder durch Siebdruck.

Die Belastung einer Palette hängt von der Tragfähigkeit  ab. Es sagt etwas über das Gewicht aus, das eine Palette tragen kann. Wir unterscheiden drei Begriffe:

Dynamische Belastung
Die dynamische Belastung (dynamic load ) ist die maximale Belastung einer Palette während des Transports mit einem Gabelstapler oder Pumpenwagen mit einer gleichmäßig auf der Palette verteilten Belastung.

Palettenregalbelastung
Auch als „racking load“ bezeichnet, ist die maximale Belastung einer Palette in einem Palettenregal ohne Einsätze mit einer gleichmäßig verteilten Belastung auf der Palette. Die Paletten werden mit einer gleichmäßig verteilten Belastung mit 25 kg Beuteln getestet.

Statische Belastung
Die statische Belastung (static load) ist die maximale Belastung einer Palette, wenn sie auf einer ebenen Fläche steht. Wenn mehrere Paletten gestapelt sind, bestimmt das Gesamtgewicht die Belastung der unteren Palette.

Diese befinden sich an der Unterseite einer Kunststoffpalette und sind eigentlich das, worauf die Palette aufliegt, Kufen oder Füße (Verknüpfen). Die unteren Stützen sind fast wichtiger als die Oberfläche einer Palette, da sie die Stabilität und Funktionalität beeinflussen. Oder eine Palette stapelbar und/oder nestbar, wird teilweise durch die unteren Stützen bestimmt.

Die Ladefläche einer Palette. Wahl zwischen perforiertem Oberdeck oder geschlossenem Oberdeck:

Paletten mit perforiertem Oberdeck
Mit Öffnungen im Oberdeck. Der Vorteil ist, dass die Paletten leichter sind und die Luftzirkulation gefördert wird. Das macht sie für gekühlte Räume geeignet.

Paletten mit geschlossenem Oberdeck
Haben den Vorteil, dass die Ladung nicht in darunter liegende Paletten durchsickern kann. Weniger Druckstellen auf den Waren.

Zeigt an, wie viel Umweltbelastung Kunststoffpaletten haben, ausgedrückt in Kilogramm (kg CO2 eq. Environmental Product Declaration (EPD)-Dokumente sind für alle Sorten von Kunststoffpaletten verfügbar. Der Ausstoß von Treibhausgasen wirkt sich negativ auf das Klima aus. Die meisten CO2-Emissionen entstehen bei der Rohstoffgewinnung, dem Transport und der Produktion von Endprodukten. Q-PALL trägt zur CO2-Reduzierung bei, indem diese Emissionen in allen Prozessstufen von der Produktion bis zum Recycling minimiert werden. Lesen Sie mehr über Die Orangen Werte.

Die Art und Weise, wie Paletten hergestellt werden, erfolgt in der Regel mittels der Spritzgusstechnik. Dabei unterscheidet man zwei Kategorien:

Monoblock-Paletten
Paletten in einem Stück. Gilt für fast alle nestbaren Kunststoffpaletten, aber der Name wird hauptsächlich für Paletten mit Kufenleisten aus einem einzigen Stück verwertet.

Paletten aus zwei oder mehr Teilen
Die Teile dieser Paletten werden erst nach dem Spritzguss verbunden. Das geschieht durch Schweißen, Kleben, Schrauben oder ein Clip-System. Beispiele für diese Art von Paletten sind Hygienepaletten für Lebensmittel und Paletten mit aufsteckbaren Kufenleisten.

Produktionstechnik, bei der eine Form durch Verformung von Metall mit einer Presse geformt wird. Wird seltener verwertet als die Spritzgusstechnik.

Gibt an, wie viel Gesamtgewicht eine Palette höchstens tragen kann, wie schwer eine Palette belastet werden kann. Je besser die Konstruktion einer Palette ist, desto höher ist die Tragfähigkeit im Verhältnis zu ihrem Eigengewicht. Die Tragfähigkeit ist eines der wichtigsten Kriterien für Ihre Wahl. Die Kapazität sagt jedoch nichts über die Qualität aus, es ist vor allem wichtig, dass sie zu dem Anwendungsbereich passt, in dem sie gebraucht werden.

ESD steht für „electrostatic discharge“, elektrostatische Entladung mit einem superschnellen kleinen Funken. Sie kann erfolgen, wenn ein statisch geladenes Objekt mit einem Leiter in Kontakt kommt. Kunststoffpaletten können durch minimale Reibung, beispielsweise mit der Ladung, statisch geladen werden. In explosionsgefährdeten Umgebungen birgt dies ein großes Risiko in Bezug auf ESD. ESD kann auch zu vorzeitigen Störungen elektronischer Produkte führen, was ebenfalls höchst unerwünscht ist. Q-PALL hat daher ESD-sichere Paletten im Sortiment. Diese Paletten auf HDPE- oder PP-Polymerharz mit speziellen Carbon-Black-Produkten können nach Ihren Anforderungen gefertigt werden. Die erreichbaren Widerstandswerte sind <103 (Ω cm) für PP und 104 (Ω cm) für HDPE.

Das Material, aus dem Paletten hergestellt werden. Q-PALL unterscheidet drei Kategorien:

Einwegpalette
Einwegpaletten werden aus dem erstklassigen Mischmaterial PE (recyceltes Polyethylen) und PP (Polypropylen) hergestellt. Das Material ist besonders für Paletten geeignet, ein Qualitätsmaterial für ein optimales Verhältnis zwischen Gewicht und Festigkeit.

Die Produkte werden oft und erfolgreich als Exportpaletten verwertet. Weil sie so solide sind, können Sie Ihre Waren sicher senden. Mit diesen innovativen Paletten wird der Geruch von Sendungen nicht beeinträchtigt und die Chargen können bequem und geruchsfrei verarbeitet werden.

Mehrwegpalette
Die Mehrwegpaletten von Mix HDPE sind ideal für langfristigen und häufigen Gebrauch. HDPE ist für sein hohes Festigkeits- / Dichte-Verhältnis bekannt. Obwohl die Dichte von HDPE nur geringfügig höher ist als die von Polyethylen niedriger Dichte (LDPE), hat HDPE bessere intermolekulare Bindungen und Zugfestigkeit als LDPE. Der Unterschied in der Stärke übersteigt den Unterschied in der Dichte, was HDPE eine höhere spezifische Festigkeit verleiht.

Poolpalette
Alle Paletten können auch aus neuem Material PPC (Polypropylencarbonat) hergestellt werden. PPC hat dadurch eine homogenere Zusammensetzung und ist daher fester und haltbarer. In der Premium-Linie finden Sie hochwertige Paletten, die sehr lange halten. Die Paletten können gut in Ihrem eigenen Unternehmen oder in einem Palettenpool zwischen verschiedenen Geschäftsstandorten und Kunden verwertet werden.

Alle Paletten sind zu 100% recycelbar.

Ein abgerundetes Eckprofil erleichtert das Anbringen von Stretchfolie. Schützt die Palette vor Schäden durch Gabelstapler, Hubwagen oder Spanngurte.

Art von Lager, wo Waren in großen Mengen in hohen Regalen gelagert werden. Häufig werden in diese Regalen Paletten platziert.

Sie können diese Kufen (Unterlatten) selbst auf Paletten montieren. Dadurch können die Paletten beim Transport gestapelt werden, was Platz und somit Kosten spart.

Nestbare Paletten können zusammengeschoben werden. Dies wird auch ‚Nesten‘ genannt. Betrachten Sie zum Beispiel Plastikbecher, die Sie als eine Art Rolle zusammengeschobener Becher kaufen. Nestbare Paletten benötigen daher weniger Platz bei Lagerung und Transport.

Anderes Wort für Kufen. Die Platzierung und Menge der Unterlatten beeinflusst die Eigenschaften einer Palette:

3 Unterlatten
Paletten mit drei Längskufen eignen sich für automatisierte Hochregallager- und Transportsysteme. Die Kufen können mit Metall für die Lagerung von sehr schweren Lasten verstärkt werden.

5 Unterlatten
Ein perimetrischer Boden ohne Querträger in der Mitte, so dass Gabelstapler die Paletten leichter aufnehmen können, wenn sich die Palette in einem Blockstapel befindet.

6 Unterlatten
Bodenart mit 6 Kufen und einem Querdeck, die Kunststoffpaletten eine große Auflagefläche geben. Dadurch sind die Waren unter der Palette optimal gegen Druckstellen und andere Beschädigungen geschützt. Darüber hinaus bietet dieser Boden maximale Festigkeit, so dass die Paletten sehr gut für Blockstapel geeignet sind.

Q-PALL tut viel für Recycling Die Mehrzahl unserer Paletten besteht aus recyceltem Kunststoff. Für durchgängige Information über die genaue Zusammensetzung einer Palette hat Q-PALL den Paletten-Ausweis eingeführt. Auf diese Weise erfahren Sie auch genau, woraus recycelte Paletten hergestellt werden.

Paletten mit 9 konischen (kegelförmigen) Füßen als Bodenstützen haben den Vorteil, dass sie nestbar und stapelbar sind. Sie benötigen daher 75% weniger Platz. Praktisch für Transport und Lagerung. Der Nachteil gegenüber Kufen ist, dass sie in der Regel nur Lasten bis zu 1500 kg Gewicht tragen können und nicht für Rollenbahnen und Hochregallager geeignet sind.

Siehe „Konstruktion“.

Werden auch „Unterlatten“ genannt.

Die überwiegende Mehrheit aller Kunststoffpaletten weltweit wird nach dem Spritzgussverfahren hergestellt. Das bedeutet, dass Kunststoff geschmolzen und unter hohem Druck in eine Spritzgussform eingespritzt wird. Dann muss der Kunststoff abkühlen, um in der Form hart zu werden. Weniger verwertete Produktionstechniken sind Tiefziehen, RTM (Resin Transfer Molding) und Rotationsguss.

Dies sagt etwas über die Möglichkeit aus, die Paletten stabil zu stapeln. Einige Paletten sind stapel- und nestbar.

98% unserer Paletten bestehen aus recyceltem Material. Damit übernehmen wir unsere Verantwortung im Kampf gegen die „Plastiksuppe“, die Verschmutzung unserer Meere. Q-PALL Paletten sind daher eine grüne Wahl. Holzpaletten müssen nach mehrmaliger Verwertung ausgetauscht werden, Kunststoffpaletten können dank Recycling mehrfach ohne Qualitätseinbußen wiederverwertet werden. Wir übernehmen einen Großteil des Recyclings selbst, damit wir auch bei der Materialauswahl besser auf die Wünsche unserer Kunden eingehen können. Alle unsere Produkte sind auch mit einem Paletten-Ausweis ausgestattet, so dass Sie über die genaue Zusammensetzung jeder Palette informiert sind. Gebrauchte Kunststoffpaletten können jederzeit an uns zurückgegeben werden. Auch wenn sie beschädigt sind oder Sie sie nicht bei uns gekauft haben. Sie sparen damit Kosten für die Entsorgung und tragen zu ‚grünen Paletten‘ bei.

Herstellungsverfahren, bei dem man zwei Harze in eine Form spritzt und anschließend hart werden lässt. Seltener als Spritzgusstechnik.

Herstellungsverfahren, bei dem Kunststoffpulver in einer Form erhitzt und so zu einem Kunststoffendprodukt geformt wird. Spritzgusstechnik wird allerdings für Paletten wesentlich häufiger angewandt.

Paletten werden auf der ganzen Welt nach den Richtlinien der ISO 8611 getestet. Diese Tests sagen etwas über die Tragfähigkeit aus. Paletten werden folgenden Tests unterzogen:

Biegetest
Dieser Test wird zur Ermittlung der zulässigen Tragfähigkeit in einem Hochregallager durchgeführt. Auf die Oberseite der Palette wird Kraft ausgeübt. Zuerst wird die Bruchlast ermittelt. Das ist die Menge an Kraft, die zum Bruch der Palette führt. Anschließend wird die Bruchlast halbiert und das Durchhängen der Palette überprüft, wobei sich die Länge zwischen den Auflagepunkten der Palette um maximal 2% verbiegen darf.

Gabelstapler-Test
Mit diesem Test wird die dynamische Tragfähigkeit einer Palette ermittelt. Der Test besteht wiederum aus zwei Teilen. Zunächst wird die Bruchlast durch Krafteinwirkung bis zum Bruch der Palette ermittelt. Dieser Wert wird für den zweiten Teil des Tests halbiert, danach wird die Durchbiegung erneut getestet. Sie darf maximal 20 mm oder 4,5 ° betragen, je nachdem, was zuerst eintritt. Abschließend wird geprüft, ob sich die Palette nach einer Entspannungsphase nicht mehr als 7 mm biegt. Wenn die Palette diesen Test erfolgreich besteht, kann die halbe Bruchlast als der Nennwert der dynamischen Tragfähigkeit angesehen werden. Wenn die Durchbiegung außerhalb der Grenzwerte liegt, muss das Prüfgewicht reduziert werden.

Stapeltest
Auch als Druckbeständigkeitstest bezeichnet. Dieser Test ermittelt die statische Tragfähigkeit. Die Füße oder Klötze und das Oberdeck werden separat getestet. Wie bei den anderen Tests wird zuerst die Bruchlast bestimmt und dann wird die Durchbiegung untersucht. In der Praxis wird eine Last natürlich niemals nur Kraft auf die Füße oder das Oberdeck ausüben. Deshalb wird die statische Tragfähigkeit hauptsächlich als Richtlinie verwertet.

Röntgenfluoreszenz ist eine Möglichkeit, die elementare Zusammensetzung verschiedener Materialien wie Kunststoffe, Metalle oder Erde zu analysieren. Der Vorteil ist, dass die Methode nicht destruktiv, sehr genau und sehr schnell ist. Die XRF-Pistole wird häufig in der Polymer- und Kunststoffindustrie verwertet. Q-PALL verwertet diese Methode, um zu bestätigen, dass die Produkte der RoHS-Richtlinie (Restriction of Hazardous Substances) entsprechen. Diese in der RoHS-Richtlinie beschriebene Prüfung auf gefährliche Stoffe entspricht unserer Vision von Nachhaltigkeit und Qualität.

Erhalten Sie unseren Newsletter

WARUM Q-PALL?

  • Produkte mit hoher Qualität
  • Eigene F & E
  • Immer in der Nähe
  • Anpassung möglich
  • Kundenorientiert
  • Direkt vom Produzenten

Unsere Broschüre

Frage Herr Q

Veiligheid productie kunststof pallets